Baby-Fußabdruck: süße Karotten
Kreatives

Füßchendruck: Lese-Möhrchen und Fenster-Karotten

Das erste kreative Kunstprojekt mit meiner kleinen Tochter, jippie! 🙂

Wir haben Fußabdrücke hergestellt, erst – zum Üben – auf Papier und anschließend direkt auf die Fensterscheibe im Babyzimmer. Aber nicht irgendwelche Fußabdrücke. Sondern supersüße frühlingshafte Babyfußabdrücke. Die machen richtig was her, als kleines Ostergeschenk für liebe Freunde und Verwandte oder einfach nur so, als möhrchenmäßige Osterdeko für Zuhause.

Wie ich aus den kleinen Fußabdrücken Lesezeichen gemacht habe und wie man die süßen Karottenfüßchen ans Fenster bekommt, erfährst du in diesem Beitrag.

süße Lese-Möhrchen: Babyfußabdrücke als Lesezeichen

Du brauchst:

  • orange Fingerfarbe (die Farben kannst du ganz leicht aus Gelb und Rot mischen)
  • einen breiten, weichen Pinsel
  • weißen Tonkarton
  • Fixativ-Spray
  • eine Schere
  • Locher
  • Papierbast in Grün
  • Klebefilm
  • Lappen, Wasser und eine Unterlage

Bastelmaterial - das brauchst du!

 

Und los geht’s…

 

Eigentlich erklärt sich dieses süße Kreativprojekt fast von selbst.

Für die Lese-Möhrchen wird ein Babyfuß mit Farbe bestrichen und auf weißen Karton gedruckt. Bei meiner 5-monatigen Tochter ging das super im Liegen auf der Wickelkommode. Am besten werden die Druckergebnisse, wenn der Karton vorher in kleine Kärtchen geschnitten wird und diese Kärtchen dann von untern nach oben, von der Ferse bis zu den Zehen, angedrückt werden.

Nach dem Trocknen habe ich die Drucke mit einem Fixativ-Spray fixiert, da die Fingerfarbe sehr leicht löslich ist und natürlich nicht abfärben soll.

Dann werden die Fußabdrücke in Möhrchenform ausgeschnitten und gelocht. Nun nur noch ein Stück von dem grünen Papierbast durch das Loch fädeln. Die Enden schräg abschneiden und etwas auftüddeln, so entsteht ein schöner Grünzeug-Effekt. Fertig ist das Lesezeichen!

Möhrchen-Druck: Fußabdrücke ausschneiden, lochen und etwas grünen Bast befestigen

Die Fenster-Karotten sind auch schnell gemacht!

Hierfür empfehle ich euch, einen weiteren Erwachsenen an der Seite zu haben, der beim Tragen, Pinseln und Reinigen behilflich sein kann. Schließlich sollen die Fußabdrücke nur am Fenster landen und nicht an den Wänden, Fensterbänken oder -rahmen… 🙂

Der Fußabdruck an der Scheibe gestaltet sich etwas schwieriger als auf Papier, da die Füße auf dem glatten Untergrund schnell verrutschen und sich die harte Scheibe nicht so einfach wie das flexible Papier über den Fuß rollen lässt. Aber nur Mut, perfekt ist ja auch irgendwie langweilig!

Nachdem die Fußabdrücke getrocknet sind, werden ein bis zwei Stücke Papierbast mit einem Klebefilmröllchen an die Karottenfüße geklebt. Den Bast vorher wieder schräg abschneiden und etwas auftüddeln.

Von diesen süßen Karotten muss der Osterhase doch einfach angelockt werden oder?

Fensterdeko im Babyzimmer: Karotten-Fußabdrücke

Karotten-Füßchen

Osterdeko: Karotten-Füßchen

Noch mehr Frühlingsideen für Mama und Baby findest du hier oder hier. Und für die größeren Künstler unter uns gibt es hier oder hier tolle Osterideen zu entdecken!

Und hier kommt die pinnwandtaugliche Zusammenfassung:

Füßchendruck: Lesezeichen-Karotten // Baby-Fußabdruck // Baby-Footprint carrots // Happy Easter!

Verlinkt: Creadienstag, Handmade on TuesdayDienstagsDinge

  1. Was für eine tolle Idee. Wir haben noch Platz am Fenster.

    • Fräulein Honig

      Dann mal los! 🙂 Ich wünsch euch ganz viel bunte Freude dabei!

  2. Herzallerliebst, deine kreativen Karotten!
    Liebe Grüße,
    Sabine

  3. Was für eine großartige Idee! Die passt so gut zu meinem Blog
    Ich werde sie meinen Mini Möhrchen ausprobieren!
    Liebe Grüße!
    Fräulein Möhrchen

    • Isabel | bel macht blau

      Huhu Fräulein Möhrchen,

      wie schön, dass dir die Idee gefällt! Und bei so einem möhrchenhaften Familienblog passt die Idee tatsächlich ausgezeichnet. Viel Spaß mit den Fußabdrücken und deinem kleinen Mini Möhrchen!

      Liebe Grüße,
      Isabel

Ich freu mich über deinen Kommentar!