Latzhose mit süßem Hasengesicht
Genähtes

Nähanleitung: Hasenlatzhose (Babyhose-Mikey-Variation)

Heute zeige ich euch, mit welchen kleinen Tricks ihr aus einer ganz normalen Strampelhose eine Hasenlatzhose nähen könnt! Dafür braucht ihr gar nicht viel, ein kleines bisschen Näherfahrung, etwas Kreativität und genug Mut, um vom Bekannten abzuweichen.

Ich erkläre euch meine Hasenlatzhose am Beispiel des Freebooks Mikey 2.0, das ihr auf dem Blog von le-Kimi herunterladen könnt. Es handelt sich um ein Schnittmuster für einen Babystrampler in den Größen 56-92 und beinhaltet eine super Fotoanleitung – vielen Dank an Dini, dass sie uns ihren tollen Schnitt mit Anleitung kostenlos zur Verfügung stellt! Meine Hasen-Nähidee lässt sich aber auch auf andere Schnittmuster für Latzhosen übertragen und ich will euch mit diesem Beitrag auch dazu ermutigen, bereits bekannte Schnittmuster nach euren eigenen Ideen und Wünschen abzuändern.

Anleitung für eine süße Hasenlatzhose (Babyhose-Mikey-Variation)

An der Mikey-Babyhose habe ich drei Änderungen vorgenommen:

1. Zwei Kellerfalten vorne und hinten – weil ich schon so lange nach einem kostenlosen Schnittmuster für eine Latzhose mit Kellerfalten gesucht habe, aber nirgends fündig wurde.

2. Weitere Arm- und Halsausschnitte – weil es sich so viel besser robben und krabbeln lässt, außerdem kriege ich das Baby so leichter in die Latzhose rein… (vor allem, weil ich recht festen, nicht dehnbaren Jeansstoff verwendet habe.)

3. Ein Hasenlatz mit Ohrenträgern – weil ich mich einfach nicht mehr bremsen konnte, noch weitere Ideen einzubauen! 🙂

Auf den nachfolgenden Fotos könnt ihr sehen, wie ich den Schnitt in Größe 74 (blau) nach meinen Ideen angepasst habe (rot).

Um Kellerfalten einzubauen, muss das Körperteil um die Größe der Kellerfalten verbreitert werden. Dabei ist es wichtig, dass die äußere Beinnaht gleich lang bleibt, damit alle Schnittteile nach wie vor aneinander passen. Beim Stecken der Kellerfalten musst du ganz genau nachmessen. Mir hat es geholfen, die Falten zusätzlich mit Wonder-Tape (z.B. von Snaply) zu fixieren und festzunähen, bevor ich weitergearbeitet habe.

Schnittmuster MIKEY mit Kellerfalten

Die Armausschnitte habe ich 6 cm vergrößert. Den Halsausschnitt habe ich vergrößert, indem ich mich an kleineren Schnitten orientiert und die Schnittlinien ineinander überlaufen lassen habe.

Schnittmuster MIKEY mit weiteren Arm- und Halsausschnitten

Auch für den Hasenlatz habe ich das Schnittmuster in der Form geändert. Die Ohrenträger wurden separat zugeschnitten und genäht. Sie werden erst in einem der letzten Schritte, beim Festnähen des Innenbelegs in das Oberteil, mit dem Hasenlatz verbunden.

Schnittmuster MIKEY mit Hasenlatz und Ohrenträger

Nach dem Zuschneiden der einzelnen Teile muss das Hasengesicht auf den Latz genäht werden. Erst wenn das Hasengesicht komplett fertig auf das vordere Oberteil genäht wurde, geht’s weiter und das Oberteil wird mit den anderen Schnittteilen vernäht.

Das Nähen und Applizieren des Hasengesichts hat mich einiges an Übung gekostet. Es war das erste Mal, dass ich mich an eine Applikation getraut habe und ich musste erst einmal viele verschiedenen Stiche und Einstellungen an meiner Nähmaschine ausprobieren und fleißig üben, bis etwas halbwegs Ansehnliches dabei herauskam. (Eine super Anleitung für Applikationen findest du übrigens bei Farbenmix!)

Die Augen bestehen aus rosafarbenen Kam-Snaps. Die schwarzen Pupillen habe ich mit einem Permanentmarker und mithilfe von Lochverstärkern aufgemalt, die ich anschließend wieder abgezogen habe. So werden die Pupillen perfekt kreisrund! Nur leider verschwinden die aufgemalten Punkte viel zu schnell wieder von der glatten Plastikoberfläche….man könnte auch sagen, sie robben sich weg! Vielleicht hilft es, sie mit etwas Folie oder Tesafilm zu fixieren.

Latzhose mit süßem Hasengesicht

Latzhose mit süßem Hasengesicht

In der Hasenlatzhose lässt es sich super robben!

Meinem kleinen Häschen gefällt die Hasenlatzhose ganz gut – und euch?

Nähanleitung für eine Hasenlatzhose

Verlinkt: Nähfrosch, Kiddikram

  1. Romana

    Einfach nur Wahnsinn – sooo eine tolle Idee und eine wirklich gelungene Umsetzung! Ich bin hin und weg und würd am liebsten gleich nachnähen!

    LG Romana

    • Fräulein Honig

      Huui, danke liebe Romana für so ein großes Kompliment! ☺️

  2. Wunderschön!!
    Das muss ich auch mal ausprobieren!! Vielen Dank für die Anleitung!!‘
    Liebe Grüße
    Silvia

    • Fräulein Honig

      Ganz, ganz lieben Dank Silvia! Ich freue mich immer sehr über Rückmeldungen, vor allem so positive! Liebe Grüße! Isabel

  3. Ohh, die finde ich auch süß! Tolle Idee:)

  4. ich finde auch ganz toll und versuche mich gerade an einer ähnlichen Abwandlung von Mikey

  5. Sonja Schorr

    Hallo,
    mir gefällt diese Hose auch sehr gut. Tolle Idee und schönes Ergebnis. Vielen Dank für’s Zeigen.

  6. Wow, wunderschön geworden. Das will ich auch ausprobieren. Ich habe Mickey auch schon mit einer Pumphose kombiniert, wurde aber etwas weit. ;D
    Lieben Dank fürs Inspirieren, liebste Grüße
    Eva

Ich freu mich über deinen Kommentar!