Einblick ins Babyzimmer - helle Farben und Minttöne
Wohnen

Einblicke ins Babyzimmer

Heute schien die Sonne so schön, dass ich einfach nicht mehr warten konnte: Kamera raus und losgeknipst! Ich präsentiere euch nun ganz besondere Einblicke in unser Babyzimmer, das ich im Laufe meiner Schwangerschaft äußerst hingebungsvoll geplant und gestaltet habe.

Mein Partner würde bei dem Ausdruck „äußerst hingebungsvoll“ wohl nur die Augenbraue hochziehen. Der erschien mir nämlich zwischenzeitlich äußerst hingebungsvoll genervt zu sein. Von meiner „Ich kann mich nicht entscheiden“-Laune und meinen „Heute habe ich wieder ganz viele neue Ideen“-Berichten. Denn ja, ich habe viele schlaflose Nächte damit verbracht, Pinterest zu durchforsten und ja, ich bin nicht nur einmal in den Baumarkt gefahren, um Farbe auszusuchen. Aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden! Möglichst geschlechtsneutral sollte es werden. Und natürlich gemütlich und hell und ein bisschen etwas besonderes.

Sonniges Babyzimmer in Mint- und Weißtönen - geschlechtsneutral

Nun ist das Zimmer in einem samtigen Mintton und zwei Weißtönen gestrichen. Ich mag Elefanten, die finden sich hier und da auch wieder. Woher ich die anderen schönen Dinge habe, könnt ihr am Ende des Beitrags nachlesen.

weißes Babybett (Kidsmill Shakery) mit Kreisgirlande und Pompoms in Mintfarben

Kreisgirlande und Pompoms in mint und türkis

Mintfarbenes Babyzimmer: Wickelkommode (Kidsmill Shakery) mit Meeres-Mobile und Wickelauflage von Mille Marille

Selbstgenähte Utensilos für Windeln aus süßem Elefantenstoff

Wickelkommode mit Meerestier-Mobile

Mintfarbenes Babyzimmer mit weißer Bilderleiste Mosslanda (Ikea)

Babyzimmer mit Hasenlampe von Heico

Bett und Wickelkommode: Kidsmill Shakery (second Hand)
Regal, Deckenlampe, Bilderleisten: Ikea
Schaukelstuhl: second Hand
Wickelauflage: Mille Marille
mintfarbene Kuscheldecke: Koeka
Bilder: Bloomingville
Elefanten-Utensilos: selbstgenäht 🙂
Hasenlampe: Heico

Anleitung Eisbärenfenster
Anleitung Meeres-Mobile
Anleitung Kreisgirlande

  1. Pingback: Utensilo-Gewinnerin, Tutorial-Tipp und Schnittmuster für dein eigenes Utensilo – bel macht blau

Ich freu mich über deinen Kommentar!